Noch einmal die Rückansicht des Betriebshofes. Das Rampengleis links, auf dem zum Aufnahmezeitpunkt drei abgestellte Hängerzüge standen, diente als Verbindungsgleis zwischen den beiden Ebenen des Betriebshofes. Die Oberleitung hier unten war bereits abgebaut, nur auf dem Rampengleis "lag" sie noch. Die abgestellten Wagen auf dem Rampengleis waren: 362+566, 358+568 und 364+561. Rechts daneben steht der Arbeitswagen 809 von 1914 und Wagen 265, welcher hier als möglicher, künftiger Museumswagen untergebracht war. Leider hatte einbruchsbedingt der Vandalismus das Fahrzeug erreicht. 
Als der untere Schuppenteil an eine Firma zur Nutzung vermietet wurde, "fand" man dort den beschädigten Straßenbahnwagen. Da dieser im Schuppen störte, zog man ihn ins Freie, wo er dann verschrottet wurde. (Quelle: Kasseler Schienennahverkehr, Heft 4 von Wolfgang Kimpel / Hofgeismar und eigene Aufzeichnungen)  

zurück        zur Übersicht